Werbepsychologie studieren – Das solltest du beachten

Marvin Stein| Dezember 26, 2020

Warum und wie wirkt Werbung? Das ist die Frage, mit der sich Werbepsychologen in ihrem Beruf beschäftigen. Wenn du selber diesen Beruf ergreifen möchtest, solltest du dir zuerst einen Überblick über das Studium im Allgemeinen, verschiedene Hochschulen und Berufsmöglichkeiten verschaffen. Alles, was du zu dem Thema wissen musst, findest du in diesem Ratgeber.

Wo kannst du Werbepsychologie studieren?

Werbepsychologie kannst du bei den verschiedenen Hochschulen als Bachelor- und Masterstudiengang wählen und sowohl ein Vollzeit- oder Fernstudium, als auch ein duales Studium beginnen. 

Werbepsychologie

Bachelor-Studiengänge

Werbepsychologie (B.A)

Fach
Kosten
Hochschule Pforzheim – Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht
0 €

Brand Management (B.A.)

Fach
Kosten
Brand University of Applied Sciences
0 €

Psychologie (B.A) mit Schwerpunkt Werbepsychologie

Fach
Kosten
Fachhochschule des Mittelstands (FHM)
0 €
SRH Fernhochschule – The Mobile University
0 €

Studiengang

Master-Studiengänge

Psychologie (B.A) mit Schwerpunkt Werbepsychologie

Fach
Kosten
SRH Fernhochschule – The Mobile University
0 €

Die Studienbezeichnungen weichen, wie du in der Tabelle siehst, teilweise ab. Die Gründe dafür können sein, dass Werbepsychologie nur einen Teilbereich des Studiengangs darstellt oder dieser besonders spezialisiert ist. Du solltest dich also über die entsprechenden Studienangebote genau informieren, bevor du eins auswählst.

Was sind die Voraussetzungen?

Damit du ein Werbepsychologie-Studium absolvieren kannst, musst du einige Voraussetzungen mitbringen. Für den Bachelor sind diese:

  • Abitur, Fachhochschulreife oder qualifizierende Ausbildung und Berufserfahrung 
  • mehrstufiges Auswahlverfahren (zum Beispiel mit Vorstellungsgespräch und Tests in Englisch, Mathematik und Logik)
  • teilweise ein Motivationsschreiben 

Beim Master werden die folgenden Voraussetzungen verlangt:

  • Bachelor in Psychologie (zum Teil mit thematisch passenden Fächern aus dem Medienbereich möglich)
  • Thema und Abstract der Bachelor-Arbeit
  • Transcript of Records des Bachelors
  • persönliches Gespräch und Eignungsprüfung 
  • Motivationsschreiben

Außerdem sollten auf dich noch weitere, rein persönliche Voraussetzungen zutreffen, um das Studium absolvieren und den Beruf ausüben zu können:

  • analytische Fähigkeiten
  • gute Englischkenntnisse
  • Fähigkeit, mathematisch-logisch zu denken
  • Neugier
  • Medienaffinität

Tipp: Dieser Test hilft Dir in nur 1 Minute, die richtige Hochschule für Dein Psychologie Studium zu finden.

Welche Themen werden im Studium vermittelt?

Werbepsychologie beschäftigt sich generell mit den Auswirkungen medialer Werbung auf unsere Gesellschaft. Daher lernst du im Bachelor-Studium sowohl bekanntes Verhalten und Denken von Konsumenten kennen, als auch Möglichkeiten, diese zu steuern.

Das Masterstudium bezieht anschließend (neben der thematischen Vertiefung) auch Management, Marketing und Ökonomie in die Studieninhalte mit ein. Bei beiden Studiengängen spielen wissenschaftliches Arbeiten und empirisches Forschen eine wichtige Rolle. 

Die verschiedenen Hochschulen setzen oft andere thematische Schwerpunkte, grundsätzlich können dir aber folgende weitere Inhalte begegnen:

Bachelor:

  • Allgemeine Psychologie
  • Medienkompetenz
  • Medienpädagogik
  • Mediennutzungspsychologie
  • Markt- und Werbepsychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Statistik für Psychologen
  • Kommunikationspsychologie
  • Medienwirkung-Psychologie
  • Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung
  • Medienpsychologie
  • Forschungsmethoden
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Master:

  • Allgemeine Psychologie
  • Persönlichkeitspsychologie
  • Medienpsychologie
  • Forschungsmethoden 
  • Strategie und Planung (bezüglich Medien)
  • Medien und Kultur
  • Sozialpsychologie

Wichtig: Du solltest dich im Vorfeld auf den Seiten der Unis, FHs und Akademien über die genauen Inhalte des Masterstudiums informieren, da diese von Angebot zu Angebot variieren.

Was kostet das Studium?

Werbepsychologie

Ein Studium in Werbepsychologie kannst du an sowohl an staatlichen, als auch an privaten Hochschulen beginnen. Bei ersteren musst du in der Regel nur einen geringen Semesterbeitrag leisten, bei zweiteren fallen dagegen verschieden hohe Studiengebühren an, die du im Vorfeld in Erfahrung bringen solltest. 

Mehr zu den Kosten findest du in unserem Artikel: Was darf ein Psychologie Studium kosten.

Mögliche Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Als Absolvent eines Werbepsychologie-Studiums kannst du viele Berufsmöglichkeiten in Medienbranche, Wirtschaft und Forschung nutzen. Du kannst zwischen folgenden Einsatzgebieten wählen:

  • Marktforschung
  • Rundfunk und Verlage
  • Werbe- und Mediaagenturen
  • Kommunikations- und Medienberatung
  • Marketing- oder PR-Agenturen
  • Kommunikationspsychologie (in Bildungseinrichtungen)
  • Unternehmenskommunikation

Darüber hinaus kannst du dich natürlich auch zum Beispiel als Marketingstratege selbstständig machen. 

Welches Gehalt verdient ein Werbepsychologe?

Generell ist es nicht möglich, eine verbindliche Aussage über dein zukünftiges Gehalt zu treffen, da es von vielen Faktoren abhängt. Deine genaue Qualifikation, die Größe des Unternehmens, die Branche und die Region, in der du arbeitest, sind dabei genauso wichtig wie die Frage, ob du selbstständig oder angestellt bist. 

Mehr zum Gehalt als Psychologe findest du in unserem Artikel: Das verdient ein Psychologe wirklich

Tipp: Dieser Test hilft Dir in nur 1 Minute, die richtige Hochschule für Dein Psychologie Studium zu finden.

Marvin Stein

Hallo, ich bin Marvin, Gründer von „psychologynet.org“. Bei Fragen, Anregungen und Kommentare kannst Du mir gerne eine E-Mail schreiben an: [email protected].

Ich freue mich über Deine Nachrichten!

Marvin Stein

Gründer von „psychologynet.org”